Hypno – Therapie nach Prof. Dr. Milton Erickson

Hypnose – eine heilsame Reise zum UnbewusstSein ist ein sehr altes und zugleich modernes Heilverfahren. Sie verbindet Körper und Seele wie keine andere Therapieform.
Hypno-Therapie ist eine Behandlungsform zur Heilung somatischer, psychosomatischer und psychischer Leiden und bedient sich dazu der hypnotischen Trance, hypnotischer Phänomene und spezifischer Interventionen.

Basierend auf Prof. Dr. Milton Erickson besitzt das UnbewusstSein Selbstheilungskräfte und ist ein Speicher lebensgeschichtlicher Erfahrungen (Ressourcen), die für die Therapie nutzbar gemacht werden können.

Prof. Dr. Milton Erickson ging davon aus, dass er die therapeutischen Selbstheilungsprozesse dem Klienten nicht äußerlich einzuflößen und überzustülpen bräuchte, sondern dass es sehr viel effektiver ist, sie aus dem Fähigkeits- und Erfahrungsspeicher des Klienten von innen her aufzubauen.

Er ist weg gekommen von einem automatischen Konzept des hypnotischen Zustandes und definiert Hypnose als einen Zustand äußerst aktiven Lernens, das autonom abläuft.

Wer sich vor oder in schwierigen Situationen erlaubt, in Trance zu gehen, ermöglicht seinen unwillkürlichen Reaktionen, sich optimal zu entwickeln, um Lösungsschritte einzuleiten.

Im Zustand der Trance und Selbsttrance befreit die Methode von Dr. Milton Erickson das Unbewusste, damit es seine Arbeit ohne Beeinflussung durch das Bewusste tun kann und dies in Übereinstimmung mit den Lernerfahrungen der Person.

Die Trance ist in Wirklichkeit ein aktiver Prozess.

Das UnbewusstSein ist aktiv, ohne durch das Bewusste gelenkt zu werden.